„Das Cani ist gut aufgestellt“

Gymnasialverein St. Canisius e.V.

Gymnasialverein St. Canisius e.V.

Aktuelle Meldungen


Aktuelles


Canisianum


Canisius
Gymnasialverein Canisius.

Aktuelles

Wir halten Sie über aktuelle Ereignisse am Canisianum auf dem Laufenden. Klicken Sie hier um zu den aktuellen News des Canisianums zu gelangen.

Zu den News des Canisianum:
http://www.canisianum.de/?site=aktuelles

Inhaltsnavigation: Aktuelle Meldungen

„Das Cani ist gut aufgestellt“

Schlütermann übernimmt Vorsitz im Trägerverein

 

Lüdinghausen - Christoph Schlütermann wird im kommenden Jahr den Vorsitz im Trägerverein des Gymnasiums Canisianum übernehmen. Jetzt wurde er einstimmig als Nachfolgerin von Renate Haltern gewählt.

Dem Gymnasium Canisianum fühlt sich Christoph Schlütermann schon seit 1974 verbunden. Damals startete er dort als Sextaner und baute vor 30 Jahren sein Abi am Cani. Mittlerweile besuchen seine Kinder die Schule. Und ab dem 1. April kommenden Jahres nimmt er die Geschicke der Schule in seine Hand – als Vorsitzender des Schulträgers, des Gymnasial- und Internatsvereins. Diesen einmütigen Beschluss fassten jetzt die Mitglieder dieses Gremiums. Diplom-Kaufmann Schlütermann folgt damit Renate Haltern, die ihre Aufgabe nach zwei Jahrzehnten in andere Hände geben will, wie sie bei der Präsentation des neuen Vorsitzenden am Montagabend erklärte.

Es sei ihm „eine große Ehre, in Ihre Fußstapfen treten zu können“, bedankte sich Christoph Schlütermann bei Renate Haltern für das in ihn gesetzte Vertrauen. Für die Zukunft sieht er das Cani „gut aufgestellt“, auch dank des Engagements seiner Vorgängerin, die ihre Aufgabe bis zum Stabwechsel im April fortführen werde. Als eine vordringliche Aufgabe gehe es darum, „das Profil der Schule weiter zu schärfen“.

Dabei wolle man Eltern wie Schülern auch eine gewisse Offenheit im Bereich Sprachen signalisieren. Zudem werde das Thema Neue Medien weiter forciert. Das alles sei vor allem vor dem Hintergrund der aktuellen Schulsituation in Lüdinghausen von besonderer Bedeutung: „Die Schulpolitik ist im Umbruch.“

Seinen Einsatz sehe er in der Kontinuität der bisher von den Schulträgergremien geleisteten Arbeit. Zugleich beschwor Christoph Schlütermann die Teamarbeit. Nur in gemeinsamer, vertrauensvoller Anstrengung von Schulleitung und Lehrerkollegium sei diese Aufgabe zu bewältigen, betonte er.

Zugleich stellte der Gymnasialverein in seiner jüngsten Sitzung weitere Weichen für die künftige Schulentwicklung: Klassenräume werden umfangreich renoviert, Schulmöbel ergänzt sowie Laptops und Beamer angeschafft.